Workshop-Rückblick: Authentische Portraits in Schwarz-Weiß

Am Sonntag, dem 02.02.2020 trafen sich 12 Fotografinnen und Fotografen in Münster, um am ganztägigen Workshop “Authentische Portraits in Schwarz-Weiß – wie ich Menschen fotografiere” mit Wolfgang Menzel teilzunehmen.

Organisiert wurde der Workshops wieder für die Fotofreunde Münsterland e.V. von Michael Kickum, Ulrike Strübig und Stephan Rosenberger.

Die 12 Teilnehmer und Wolfgang Menzel beim Workshop.

Zur Person “Wolfgang Menzel”

Als ambitionierter Hobbyfotograf liegt der Schwerpunkt von Wolfgang Menzel auf der Fotografie von Menschen, so wie sie „wirklich sind“. Es geht ihm um natürliche, ehrliche Bilder, um „Portraits mit Seele“. Ein Foto ist für ihn dann gelungen, wenn es die Betrachter*innen in den Bann zieht, sie es also länger als 2 bis 3 Sekunden betrachten. Im Idealfall wird ein Teil ihrer Persönlichkeit sichtbar und/oder das Bild erzählt eine Geschichte.

Mehr über Wolfgang findest Du auf seiner Homepage, bei Facebook und bei Instagram.

Der Tagesablauf

Nach der Begrüßung und einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der alle Fotografinnen und Fotografen ihre bisherigen Erfahrungen im bereich der Portrait-Fotografie sowie ihrer Erwartungen an den Workshop nennen konnten, ging es zunächst mit einem theoretischen Teil los.

Wolfgang Menzel verdeutlichte insbesondere, worauf es ihm persönlich bei der Portrait-Fotografie ankommt, warum er ausschließlich in Schwarz-Weiß fotografiert und was für ihn ein gelungenes Bild ausmacht. In seinem Vortrag zeigte er zahlreiche Beispielfotos aus seiner langjährigen Tätigkeit als Portrait-Fotograf und lies auch das Model “Judith” berichten, was aus ihrer Sicht wichtig ist, damit ein “authentisches Portrait” zustande kommt.

Im Rahmen eines Demo-Shootings zeigte Wolfgang noch vor der Mittagspause mit Model Judith wie er Menschen fotografiert.

Wolfgang Menzel zeigt den Teilnehmern …
… am Model “JUDITH”, wie er Menschen fotografiert.

Angefangen von dem Aufbau einer Vertrauensbasis zwischen Model und Fotograf bis hin zu “Sinn und Unsinn” des Posings bliebt kaum ein Aspekt unbeleuchtet.

Die Models

Nach der Mittagspause ging es dann für die 12 Teilnehmer direkt mit dem praktischen Teil los. Mit insgesamt 6 Models konnten wir erstmalig die Fotografinnen und Fotografen in Zweierteams für die Shootings aufteilen, sodass genügend Zeit war, um sich auf das jeweilige Model und die individuelle Persönlichkeit einzustellen.

Model ANNE – Foto: Stephan Rosenberger

ANNE durften wir schon zum zweiten Mal als Model für unsere Workshops akquirieren. Sie war im Sommer 2019 bereits dabei und hatte uns schon damals durch ihre natürliche Ausstrahlung überzeugt.

Model ANNA-LOU – Foto: Stephan Rosenberger

ANNA-LOU konnten wir noch kurzfristig als Model für unseren Workshop gewinnen. Sie stand das erste Mal vor der Kamera und begeisterte die Teilnehmer durch ihre Unbefangenheit und ihr bezauberndes Lächeln.

Model SASKIA – Foto: Stephan Rosenberger

Auch SASKIA ist vor der Kamera ein “Newcomer” und zeigte sich dort dennoch wie ein Profi. Ihr sympathisches Auftreten und ihr natürlicher Look machte es den Fotografinnen und Fotografen leicht, authentische Portraits von ihr zu erstellen.

Model LUCA – Foto: Rainer Albrecht

Mit Model LUCA (links im Bild) und CHRISTIAN (siehe weiter unten) haben uns auch zwei männliche Models beim Workshop unterstützt. LUCA ist Coach in einem Fitness-Studio in Coesfeld.

Model CHRISTIAN – Foto Olsen

Model CHRISTIAN (unser zweites männliches Model) kommt aus Bocholt und beschäftigt sich in seiner Freizeit u.a. mit Fitness und Kickboxing … was man ihm vor der Kamera durchaus ansieht.

Model Monika – Foto: Rainer Albrecht

Model MONIKA ist als Hobbyfotografin, Vorstandsmitglied und Kassenführerin bei den Fotofreunden eigentlich eher hinter der Kamera aktiv. Für unseren Portrait-Workshop hat sie sich erstmalig als Model vor die Kamera gewagt. “Der Rollentausch ist gerade als Fotografien eine sehr lehrreiche Erfahrung”, berichtete uns Monika bei der Abschlussbesprechung.

Ein paar Eindrücke von Tag …

Zum Ende der Veranstaltung gab es nach den praktischen Übungen für alle Interessierten optional noch eine Präsentation, Besprechung und Bearbeitung einzelner Teilnehmer-Fotos vom Tag.

Abschlusspräsentation und Bildbesprechnung

Bildbesprechung und einfache Bearbeitung mit Adobe Lightroom

Die Fotofreunde sagen Danke

Stellvertretend für die Fotofreunde Münsterland e.V. , möchte ich mich noch einmal bei allen Fotografinnen und Fotografen für ihre rege Teilnahme an unserem Workshop bedanken. Es war auch für uns Veranstalter und Organisatoren ein sehr kurzweiliger und spannender Tag!

Ein besonderer Dank geht insbesondere an Wolfgang Menzel, der uns mit seinem Vortrag, dem Live-Shooting, den Hilfestellungen während der Übungen und der abschließenden Bildbesprechung einen tiefen Einblick in seine Art der Portrait-Fotografie gewährt hat. Vielen Dank, lieber Wolfgang!

Stephan Rosenberger

Dein Feedback / Deine Anregungen

Lass gerne einen Kommentar da! Wie fotografierst Du Menschen? Was ist Dir bei Deinen Portraits wichtig? Wie soll unser nächster Workshop aussehen? Welche Schwerpunkte interessieren Dich? In welchem Bereich möchtest Du mit uns gemeinsame dazulernen, um noch besser zu werden?

Eine Antwort auf „Workshop-Rückblick: Authentische Portraits in Schwarz-Weiß“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.